Tag der offenen Tür

Berlin, Dezember 2017

Liebe Schülerin, liebe Schüler,
sehr geehrte Eltern,

wir begrüßen Dich/Sie auf unserer Homepage und hoffen, dass wir bereits hier zahlreiche Fragen beantworten können! Man kann uns aber noch besser kennen lernen: Dies ist besonders gut möglich an unserem

Tag der offenen Tür
am Freitag, dem 19. Januar 2018,
von 16.00 bis 19.00 Uhr,

zu dem wir ganz herzlich einladen möchten.
Das Hildegard-Wegscheider-Gymnasium ist ein offenes, lebendiges und freundliches Haus des Lernens, mit vielen Möglichkeiten und Chancen, mit vielen Erfolgen und guter Disziplin.
Wir haben eine leistungsstarke und aufgeschlossene Schülerschaft, auf die wir stolz sind. Mit ihr zu arbeiten bereitet uns Freude.
Unsere Schule und das umliegende Gelände bieten gute Lernvoraussetzungen. Wir wollen vielfältige Begabungen und Interessen aufgreifen und fördern. Wir wollen das Lernen möglichst individuell gestalten, entdeckendes Lernen stärken und in einigen wichtigen Feldern besondere Fähigkeiten gezielt voranbringen.
Das Gespräch und die Zusammenarbeit mit Eltern sowie Schülerinnen und Schülern sind uns wichtig.
Wir laden Euch und Sie ein, unsere Schule kennenzulernen und freuen uns, mit Euch und Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Wir freuen uns, für interessierte Schülerinnen und Schüler jeweils eine 30-minütige Schnupperstunde anbieten zu können. Schnupperstunden finden wie folgt in der 2. Etage statt:

17.00 Uhr

Informatik
Raum 231
Deutsch
Raum 232

18.00 Uhr

Biologie
Raum 233
Englisch
Raum 232
  • Informationen zum Regelzug ab Klasse 7 finden Sie hier.

  • Informationen zum MINT-Zug ab Klasse 5 finden Sie hier.

  • Informationen zum MINT-Zug ab Klasse 7 finden Sie hier.

  • Informationen zum MuK-Zug ab Klasse 7 finden Sie hier.

Mit freundlichen Grüßen

die Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer des HWG

Hoffest 2017

Am Freitag, dem 6.Oktober 2017, fand im Hildegard-Wegscheider-Gymnasium das alljährliche Hoffest statt. Wir trotzten dem Herbstwetter und verlagerten unsere gut vorbereiteten Aktivitäten in das Schulgebäude, was uns jedoch die Freude am Fest nicht verdarb.

Die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte, die Eltern und die Gäste, die zahlreich erschienen, erfreuten sich an der Vielseitigkeit des Veranstaltungsangebotes, von dem nur einiges genannt sei. So kümmerten sich beispielsweise unsere Jüngsten der fünften und siebenten Klassenstufe um ein schmackhaftes Speisenangebot.
Das Elterncafe wurde von den Eltern und den Mitgliedern des Fördervereins betrieben – und es gab auch eine Popcornmaschine.

Die sportlichen Spiele reichten vom Dosenwerfen, Ping-Pong-Spielen, Trainieren von Tricks mit dem Fidget Spinner bis hin zu einem Sportparcours, der mit viel Spaß durchlaufen werden konnte.
Natürlich durfte es an naturwissenschaftlichen und technischen Experimenten nicht fehlen, deren Durchführung vom Leistungskurs Physik und von Studenten der Technischen Universität Berlin unterstützt wurde. Die Interessierten lernten unter anderem, wie man einen Generator baut.
Wichtige Alltagssituationen wie die Müllentsorgung und Mülltrennung, die weltweit zum Problem heranwachsen, wurden am Stand der Alba-Group diskutiert.
Auf der Hauptbühne lief zur Unterhaltung ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, bei dem die schauspielerischen und musikalischen Qualitäten unserer Schülerinnen und Schüler bewundert werden konnten.

An dieser Stelle bedanke ich mich herzlich bei allen Beteiligten für die Vorbereitung und Durchführung der an diesem Nachmittag und Abend stattgefundenen Aktivitäten.
Mein Dank gilt insbesondere Herrn Greinke, der mit seinem Team das Fest professionell plante. Vielen Dank auch an den Schulhausmeister, Herrn Last, und an die Schülerinnen und Schüler, die in kürzester Zeit die Marktstände abbauten und die Ordnung im Schulhaus wieder herstellten.
So blicken wir auch in diesem Jahr auf ein erfolgreiches Hoffest zurück, bei dem die Schulgemeinschaft unseres Gymnasiums vorgestellt und für ein weiteres harmonisches Zusammenleben motiviert werden konnte.

 

Das nächste Hoffest kommt bestimmt!

 

Carola Hammer

Berlin, 8. Oktober 2017

Neujahrsgruß

Liebe Schülerinnen und Schüler, verehrte Eltern,

sehr geehrte Lehrkräfte, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hildegard-Wegscheider-Gymnasiums!

Ich hoffe, Sie und Ihre Familien verlebten schöne und erholsame Weihnachtstage.

Im Namen der Schulleitung wünsche ich uns für das Jahr 2018 einen guten Start ins Arbeitsleben, Freude an der Lösung bekannter und neuer Aufgaben – und vor allem Lebensfreude und Gesundheit.

Diejenigen, die in diesem Jahr Prüfungen zu absolvieren haben, sollen unseren besonderen Beistand erfahren. Wir wünschen ihnen Erfolg und uns allen gutes Gelingen für das Erreichen der gesetzten Ziele.

Mit herzlichen Grüßen

Carola Hammer, Schulleiterin

Berlin, 3. Januar 2018

Oberstufenschüler in der FU Berlin

Der Grundkurs Wissenschaftspropädeutik, der Grund- und Leistungskurs Geschichte aus dem 1. und 3. Kurshalbjahr besuchen am 07.12.2017 in der Zeit von 13:30 – 14:30 die Aula der Freien Universität Berlin, um dort von Prof. Ernst Baltrusch eine Veranstaltung zu den Punischen Kriegen und dem sozielen Wandel im Imperium Romanum zu hören.

9. Klassen im Deutschen Theater

Am 07.12.2017 besuchen die Klassen 9a und 9b zusammen mit Frau Kühnel und Frau Jung die Theaterinszenierung „Der Bsuch der alten Dame“ im Deutschen Theater.

Grundkurs in der Akademie der Künste

Der Grundkurs Französisch im 3. Kurshalbjahr hat am 06.11.2017 zusammen mit Frau Shukeir und Frau Kühnel das französische Theaterstück „Notre Dame de Paris“ in der Akademie der Künste besucht.

6xN im Schülerlabor des DLR

Die Klasse 6xN hat am 11.10.2017 zusammen mit Herrn Kammerer und Herrn Drost das Schülerlabor im Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) besucht.

Calliope minis am HWG

In Koorperation mit unserer Partnerschule der Grundwald-Grundschule, verfügt das Hildegard-Wegscheider-Gymnasium nun über einige calliope minis. Die programmierbaren Hardwarebausteine ermöglichen Kindern ab der dritten Klasse den einfachen Zugang zur Programmierung.

Das Fach Informatik wird die calliopes ab sofort in der Roboter AG einsetzen.