Informatik / ITG

Informatik am Hildegard-Wegscheider-Gymnasium

Das Hildegard-Wegscheider-Gymnasium bietet Informatik als eine der ersten Schulen von Berlin als Leistungskurs an.

Informatikraum R117 Informatikraum R231

In Koorperation mit der Walther-Rathenau-Schule können regelmäßig Leistungskurse im Fach Informatik angeboten werden. Diese finden abwechselnd an einer der beiden Schulen statt.

Der Informatikunterricht kann ab der Klasse 7x bzw. 8 als Wahlpflichtfach gewählt werden und findet dann über 3 Jahre statt. Danach kann entschieden werden, ob das Fach im Grundkurs oder sogar im Leistungskurs fortgesetzt werden soll.

Für den Unterricht wird Software in der Schule bereitgestellt, die aber in aller Regel frei verfügbar, portabel und plattformunabhängig ist, sodass diese auch auf dem Computer zuhause benutzt werden kann.

Den Schülern wird empfohlen einen USB-Stick für die eigenen Arbeiten im Informatikunterricht anzuschaffen.

Das Fach Informationstechnische Grundkenntnisse ITG an der HWG

Das Fach Informationstechnische Grndkenntnisse soll den Schüler als Anwender im Umgang mit dem Computer Schulen. Dazu zum Beispiel die Aufgaben

  • Anmelden
  • mit dem Betriebsystem arbeiten
  • Dateien und Ordner erzeugen, umbenennen und löschen
  • Systemprogramme bedienen
  • eine Officeanwendung bedienen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Folienpräsentationen erstellen)
  • Quellenrecherche im Internet, verlässliche Quellen

Darüber hinaus legt das Fach ITG auch Grundlagen im Bereich Datenschutz und Hardware.

 Das Fach Informatik in der Sekundarstufe I (Wahlpflichtfach)

  • Fachlehrer: Herr Köppen, Herr Henckel von Donnersmarck
  • Ausstattung: Das HWG hat 2 Rechnerräume (R117 und R231) mit jeweils 20 Arbeitscomputern. In beiden Räumen sind Drucker vorhanden.
  • Anzahl Stunden pro Woche: 2
  • Anzahl Klassenarbeiten im Schuljahr: 2 (1 pro Halbjahr)
  • Bewertung: Mündliche Mitarbeit und schriftliche Leistungen (u. a. Klassenarbeit) werden je mit 50% der Gesamtnote bewertet.
  • Inhalte:

    • Klasse 8: Allgemeine Grundlagen der Informatik, Umgang mit einer alterangemessenen Programmierumgebung (Robot Karol, Scratch), EVA-Prinzip
    • Klasse 9: Erlernen einer professionellen Programmiersprache (Delphi, python, java) (Schulinternes Curriculum Klasse 9)
    • Klasse 10: Datenbanken, Objektorientierte Modellierung und Objektorientierte Programmierung, Von-Neumann-Architektur, TCP/IP-Schichtenarchitektur (Schulinternes Curriculum Klasse 10)
  • Schulbücher: Klett: Informatik 2-5

 Das Fach Informatik in der Sekundarstufe II

  •  Fachlehrer: Herr Köppen, Herr Henckel von Donnersmarck
  •  Ausstattung: Das HWG hat 2 Rechnerräume (R117 und R231) mit jeweils 20 Arbeitscomputern. In beiden Räumen sind Drucker vorhanden.
  • Anzahl Stunden pro Woche: 5 (Leistungkurs), 3 (Grundkurs)
  • Anzahl Klassenarbeiten im Semester: 2 (Leistungskurs), 1 (Grundkurs)
  • Bewertung (mündlich : schriftlich): 50% : 50 % (Leistungskurs), 66% : 33% (Grundkurs)
  • Inhalte:
    • 11. Jahrgangsstufe: Algorithmik und Datenstrukturen, Datenbanken (1. Kurshalbjahr), Objektorientierte Programmierung, logische Programmierung oder funktionale Programmierung (2. Kurshalbjahr) (Schulinternes Curriculum Q1)
    • 12. Jahrgangsstufe: Netzwerke, Von-Neumann-Rechnerarchitektur, Registermaschine, fromale Sprachen und Automaten (3. Kurshalbjahr), Software-Life-Cycle und Softwareprojekt (4. Kurshalbjahr) (Schulinternes Curriculum Q2)
  • Schulbücher: Klett: Informatik 2-5