Grußwort

Liebe Eltern,

die Qualität und Leistungsfähigkeit von Schule hängt von zahlreichen Rahmenbedingungen wie staatlichen Vorgaben, Ausbildung von Lehrern und finanzieller Mittelaustattung ab. Diese Bedingungen können wir nur sehr langfristig und indirekt beeinflussen. Für viele Menschen, deren Kind vielleicht in bereits absehbarer Zeit von dieser Schule gehen wird, soll sich aber schnell etwas bewegen. Und es bewegt sich schneller etwas, wenn wir alle uns bewegen und Schule gemeinsam gestalten.

Mit den Worten unseres Bundespräsidenten Joachim Gauck:

„Ihr seid nicht nur Konsumenten. Ihr seid Bürger, das heißt Gestalter, Mitgestalter ,… wer ohne Not auf sie (die Teilhabe – Anmerkung der Autorin) verzichtet, der vergibt eine der schönsten und größten Möglichkeiten des menschlichen Daseins – Verantwortung zu leben.“

Warum wir diese Worte zitieren? Weil häufiger Menschen fragen: „Wo findet man die Zeit sich neben einem Vollzeitjob, Kindern und Freizeitaktivitäten noch zu engagieren?“ Oder sie sagen: „Ich kann das nicht! Ich traue es mir nicht zu. “ Jenen möchten wir sagen: So schwer, wie man es befürchtet, ist es häufig nicht und man wächst mit und an seinen Aufgaben! Und wir zitieren diese Worte, weil es wiederum andere gibt, die gegenüber der Schule und dem Staat eine passive und konsumierende Haltung einnehmen. „Bringen Sie mein Kind durch’s Abitur – ich zahle schließlich Steuern!“ Auch jene bitten wir um ihre konstruktive Mithilfe!

Sicher erlaubt nicht jede Lebensphase überbordendes Engagement. Aber man muss sich ja nicht immer gleich langfristig und regelmäßig verpflichten – jede Hilfe, jede Idee, jede organisatorische Unterstützung für die diversen Möglichkeiten, die Schule anbieten könnte, ist willkommen: Einen Beitrag für die Homepage schreiben, einen Kontakt herstellen, eine Veranstaltung initiieren oder organisatorisch Unterstützen durch Kuchen backen, Auf- und Abbau von Stühlen und Tischen bei Hoffesten.

Alle diese Aktivitäten helfen der Gemeinschaft an der Schule. Daher: Wenn Sie eine Idee haben, sprechen Sie uns an, wir suchen Mitstreiter und Helfer! Was wir unseren Kindern mit auf den Lebensweg geben, sind unsere Werte – unser Beispiel – wir sind die Schule:

Lassen Sie uns gemeinsam diese Schule lebendig gestalten, damit sich unsere Kinder, aber auch wir Eltern, gern an die Schulzeit und die Gemeinschaft erinnern!

Herzliche Grüße,
Ihr GEV-Vorstand des Hildegard-Wegscheider-Gymnasiums 2016/17

Dr. Michael Tovar, Martina Sitte, Linnart Boldt und Dr. med. Patricia Warnick-Achucarro

Text (leicht modifiziert): Gudrun John-Ruff (Gesamtelternsprecherin 2011-2013)