Erdkunde – Projekt Gentrifizierung

Wir, der Erdkunde Grundkurs 1.Semester, haben uns am Freitag, dem 22.11.13 auf eine Exkursion in den Prenzlauer Berg begeben. Das alles, um uns das Thema Gentrifizierung nicht nur theoretisch anzueignen, sondern auch praktisch zu erleben. Nicht umsonst leben wir in der Großstadt Berlin. Doch was versteht man eigentlich unter Gentrifizierung ?
Die Gentrifizierung beschreibt im allgemeinen einen Verdrängungsprozess, der vor allem in Großstädten zu beobachten ist. Auf Grund der Aufwertung eines Wohngebietes, zum Beispiel durch unfreiwillige Häusersanierungen und der folgenden Veränderung des Milieus in der Infra- und Sozialstruktur, erhöht sich der Mietpreis. Diese Mietpreiserhöhungen können langjährige Mieter oft nicht bezahlen und müssen somit in dezentralere Wohngebiete umziehen.
Unser Kurs hat sich in verschiedene Gruppen eingeteilt, die zum Beispiel die Atmosphäre auf Fotos eingefangen oder Interviews mit Bewohnern durchgeführt haben. Die Arbeitsergebnisse werden wir im folgenden präsentieren:

Atmosphäre:

Architektur:

Erhebung des Kollwitzplatzes:

Erhebung der Kollwitzstraße von der Metzerstraße bis zur Knackstraße

Ein Teil der Kollwitzstraße verläuft von der Metzerstraße bis zur Knackstraße.
Auf den Zustand der Gebäude auf beiden Seiten der Straße treffen drei Kriterien zu:
60% der Gebäude sind saniert, 32% nicht saniert und 8% sind Neubauten.

Alle Gebäude haben in Parterre Geschäfte, wobei der Blumenladen im Souterrain ist. Von den 48 Gebäuden haben nur zwei keine darüber liegenden Wohnungen und sechs Gebäude bestehen nur aus Wohnungen, der Anteil beträgt 12%. Sie liegen auf einer umgebenden Grünfläche, zusammen mit zwei Spielplätzen. Ein Kindergarten liegt nicht weit entfernt.

Die Art der Geschäfte ist unterschiedlich. Es gibt darunter 20% Restaurants und Bars, 16% Modegeschäfte, wobei zwei Friseursalons nicht fehlen dürfen. Es gibt ein Theater und das Internetcafe mit Spätkauf, da die Kollwitzstraße mitten in einer Touristengegend liegt.

An Einkaufsmöglichkeiten für Nahrungsmittel gibt es einen Biomarkt mit Parkplatz, einen Backshop, der auch gleichzeitig ein Eiscafe ist, dazu gibt es noch eine Konditorei und ein Feinkostgeschäft. Höherwertige Waren bieten eine Manufaktur, ein Keramikgeschäft und eine Goldschmiede; hat man im Immobiliengeschäft eine Wohnung erworben, ist für die Einrichtung der Hobbyshop, das Dekogeschäft und der Einrichtungsladen hilfreich, ebenso das Sanitär- und Heizungsgeschäft. Medizinische Versorgung ist durch den Zahnarzt und das Orthopädiegeschäft vertreten.

Aus der Sicht dessen was man zum Leben benötigt, ist die Kollwitzstraße mit Geschäften genügend versorgt.

  läden