Pädagogisches Leitbild

LEITBILD DES HILDEGARD-WEGSCHEIDER-GYMNASIUMS

HILDEGARD WEGSCHEIDER

war die erste Frau in Preußen, die das Abitur erhielt, und darüber hinaus auch eine der ersten promovierten Frauen im deutschsprachigen Raum überhaupt. Lebenslanges Lernen stellte für sie einen unschätzbaren Wert dar; deshalb machte sie sich als Abgeordnete im preußischen Landtag und als Schulreformerin in Berlin verdient. Für Hildegard Wegscheider war soziales Engagement Teil ihrer Lebenseinstellung. Ihre Zeitgenossen schätzten sie unter anderem für ihre Bescheidenheit, Herzlichkeit, Güte und Hilfsbereitschaft.

DEM VORBILD FOLGEN

Die Schulgemeinschaft des HWG fühlt sich der Persönlichkeit und den Idealen ihrer Namensgeberin in vielfacher Hinsicht verpflichtet. Wie Hildegard Wegscheider halten wir eine gründliche, vielseitige und vor allem auf eigenen Erfahrungen aufbauende Bildung unserer Schülerinnen und Schüler für wesentlich. Einen ebenso großen Stellenwert besitzt die Heranbildung zu selbstbewussten und verantwortungsvollen Mitgliedern der Gesellschaft. Die soziale Verantwortung für die Gemeinschaft wird im Schulalltag gepflegt und geübt.

LEISTUNG WIE BILDUNG WERTSCHÄTZEN

Bildung und Leistung sind für uns ebenso selbstverständlich wie erstrebenswert. In diesem Sinne fördern wir die Schülerinnen und Schüler unserer Schule. Wir möchten ihnen die Freude an der eigenen Leistung vermitteln, die wir auch selbst empfinden. Eine kooperative Zusammenarbeit des Kollegiums sowie die regelmäßige Weiterentwicklung der pädagogischen Methoden und der Qualität des Unterrichts sind für uns selbstverständlich.

DER GESELLSCHAFT VERPFLICHTET

Wir begrüßen und unterstützen das soziale, politische, ökologische oder künstlerische Engagement unserer Schülerinnen und Schüler. Wir betrachten unsere Schulgemeinschaft als lebendigen Teil der Gesellschaft.

DEM ANDEREN ZUGEWANDT

Für uns sind ein respektvoller Umgang aller Mitglieder unserer Schule miteinander, Höflichkeit und gelebte Toleranz entscheidende Grundpfeiler unseres Schullebens. Wir fördern das soziale Miteinander unserer Schülerinnen und Schüler, das von Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und Kooperation geprägt ist.

DER ZUKUNFT VERPFLICHTET

An unserer Schule sollen die Schülerinnen und Schüler auf ein erfolgreiches Leben im 21. Jahrhundert vorbereitet werden. In einer globalisierten und technologisierten Welt gehören Kenntnisse im Bereich Medien und Kommunikation sowie die Verzahnung von schulischer Lebenswelt mit der Arbeits- und Berufswelt, vor allem aber auch interkulturell Erfahrungen unabdingbar zu einer nachhaltigen schulischen Bildung.